Einen Blogbeitrag für den VTNÖ schreiben

Einen Blogbeitrag für den VTNÖ schreiben

with Keine Kommentare

Wir freuen uns über jeden Blogbeitrag. Und Google freut sich, wenn auf unserem Blog viele Beiträge mit interessantem Content zu finden sind. Damit dein Blogbeitrag dem VTNÖ-Blog viele Leser bringt und auch viele Klicks auf deine Website bringt, sollte er folgende Punkte erfüllen:

 

Die passende Textlänge für deinen Blogbeitrag

Entgegen weitläufiger Meinung kann dein Blogbeitrag nicht zu lang sein. Wichtig ist, dass der Inhalt deine Leser interessiert. Und wenn du über ein spannendes Thema schreibst, nehmen sich deine Leser Zeit dafür. Ein paar Kriterien solltest du bei langen Texten jedoch beachten:

  • Kurze einfache Sätze ohne Fremdworte sind verständlicher. Du weißt nicht, wer deine Texte liest. Es kann sich um einen Schüler handeln oder jemand, der nicht so gut Deutsch spricht. Ein Satz mit mehr als 20 Wörtern ist meistens schwer verständlich – auch für die, die perfekt Deutsch sprechen.
  • Zwischenüberschriften lockern deine Texte auf. Sie geben deinem Leser die Möglichkeit, sich besser zu orientieren.
  • Markiere die Highlights deines Textes fett. So können deine Leser die für sie wichtigen Informationen schneller finden.
  • Aufzählungen machen Texte oft leichter verständlich.
  • Ein Blogbeitrag sollte mindestens 300 Wörter haben. Das ist nicht soooo viel, wie du denkst. Wenn es 250 Wörter mit spannendem Inhalt sind, wird Google auch nichts dagegen haben. (Bis hierher sind es schon mehr als 220 Wörter ).

 

Warum wir eigene Texte für den VTNÖ Blog brauchen

Google mag kopierte Inhalte gar nicht. Wir können daher Texte von der Website / dem Blog eines VTNÖ-Mitglieds nicht 1:1 auf unseren Blog stellen. Das wäre bei einem Text noch kein Problem. Doch wenn wir das mit mehreren Texten machen würden, geht Google davon aus, dass wir keine eigenen Inhalte produzieren und unser Blog nicht relevant ist. Das kann dazu führen, dass wir nicht mehr in der Google Suche berücksichtigt werden oder unser Blog gesperrt wird. (Das sind übrigens schon mehr als 300 Wörter).

Du siehst, es ist nicht sooo viel Text, den wir für einen Blogbeitrag brauchen. Es wäre daher sehr schön, wenn du eine Kurzfassung zu einem deiner Blogbeiträge schreibst, die wir am VTNÖ-Blog veröffentlichen können. Natürlich freuen wir uns auch über Beiträge, die nicht zu einem anderen Blogbeitrag verlinken.

 

Bilder für’s Web

Im Internet muss alles schnell gehen. Niemand möchte lange warten, bis ein Bild geladen ist – dafür fehlt uns allen die Zeit. Bilder in Originalgröße sind daher für unseren Blog nicht geeignet. Abgesehen davon, dass wir niemand unsere Fotos so groß zur Verfügung stellen möchten.

Das optimale Bild für den Blog ist 1024 Pixel breit. Das Beitragsbild sollte im Format 3:2 sein. Und ganz wichtig: es hat einen Namen, aus dem hervorgeht, was auf dem Bild dargestellt wird. Der Name sollte jedoch keine Umlaute enthalten. Google findet auch Bilder in der Suche. Und du hättest doch gerne, dass da deines dabei ist – oder?

Selbstverständlich kannst du dein Logo oder deinen Namen als Wasserzeichen im Foto anbringen. Es garantiert dir zwar nicht, dass dein Bild nicht „geklaut“ wird (ein Wasserzeichen lässt sich ganz leicht entfernen). Aber es zeigt den Besuchern des VTNÖ-Blogs gleich, wer das Foto gemacht hat.

Ab ins Grüne
Speziell bei einer Galerie mit Fotos von mehreren VTNÖ-Mitgliedern macht das Wasserzeichen Sinn. Wenn du deinem Foto einen sinnvollen Namen gibst (ohne Umlaute) wird es leichter gefunden und beim Durchblättern der Galerie können wir eine sinnvolle Bezeichnung einblenden.

 

Links werten deinen Blogbeitrag auf

Interne und externe Links zeigen Google, dass dein Blogbeitrag relevante Inhalte hat, die andere Beiträge gut ergänzen. Interne Links verweisen auf einen anderen Beitrag deiner Website, externe Links bringen den Leser auf eine andere Website. Und das sind die Vorteile von Links:

  • Wenn jemand auf deine Website verlinkt, geht Google davon aus, dass deine Seite interessant für Leser ist.
  • Wenn du auf einen anderen Beitrag auf deiner Seite oder deinem Blog verlinkst, zeigt das Google, dass du regelmäßig zum selben Thema schreibst. Du entwickelst dich zum Experten .
  • Links auf eine andere Website (das kann z. B. sein, um mehr Informationen zu einem Thema zu Verfügung zu stellen) können dir zusätzliche Leser bringen.
  • Wenn du einen Kommentar auf einer anderen Website hinterlässt, ist das ebenfalls ein Link. Leser von Kommentaren können ebenfalls Besucher deiner Website werden.

Für deinen Blogbeitrag ist es daher von Vorteil, wenn du Links einbaust. Das werden in erster Linie natürlich die Links zu deiner Website sein. Wenn bereits ein Interview von euch am VTNÖ-Blog ist, werden wir auch dorthin verlinken. Doch du kannst auch auf andere Seiten verlinken. Wenn du z. B. einen Beitrag über technische Fototipps schreibst, kannst du auf die Website des Herstellers verlinken.

Kommentare zu anderen Beiträgen am VTNÖ-Blog freuen den / die AutorIn und bringen dir möglicherweise auch neue Leser.

 

Unsere Autoren werden am Blog präsentiert

Unter jedem Blogbeitrag wird auf unserem Blog der Autor angezeigt. Wenn du für uns schreibst, brauchen wir daher von dir:

  • ein Portraitfoto
  • eine kurze Biographie (zwei bis drei Sätze)
  • die Links zu deinen Seiten (Website / Social Media / E-Mail-Adresse ….)
Muster Autor
So sieht die Autoren-Information unter jedem Beitrag aus. Nutze sie für deine Werbung.

 

Gar nicht so kompliziert

Mit gerade einmal 700 Wörtern habe ich dir jetzt erklärt, wie ein Blogbeitrag gut funktioniert. Das gilt übrigens nicht nur für den VTNÖ-Blog sondern auch für deinen Blog. Kurz zusammengefasst bedeutet das für deinen Blogbeitrag:

  • Der Text sollte mindestens 300 Wörter haben.
  • Die  Bilder brauchen eine passenden Namen und sollten 1024 Pixel breit sein.
  • Links solltest du vor allem auf deine Website / Blog unterbringen. Wenn du dir schon die Mühe machst, einen Blogbeitrag zu schreiben, soll das für dich Vorteile haben.

Den Google-Feinschliff (Überschriften / Fettdruck ….) übernehmen wir gerne für dich. Nütze die Möglichkeit, am VTNÖ-Blog für dich Werbung zu machen. Sag uns, worüber du schreiben willst. Wir planen deinen Blogbeitrag gerne ein. Und selbstverständlich helfen wir dir, wenn du Fragen hast.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du willst, halten wir dich - maximal einmal monatlich - auf dem Laufenden.