Buchveröffentlichung: Chile – Land der Gegensätze

with Keine Kommentare

Zwei Jahre lang lebte VTNÖ-Mitglied Markus Thek in Chile und hat das Land fotografisch in Szene gesetzt. Wir haben die wichtigsten Daten und Informationen zu seinem Buch:

 

Buchtitel: „Chile – Land der Gegensätze“

 

Buchkurzinfo:

„Wind, Wasser und Sand geben meinem schmalen Vaterland seine Form. All seine Stille liegt in seiner langen Linie“ – so poetisch hat der Schriftsteller Pablo Neruda seine Heimat einst beschrieben. Mit 4.200 km Länge ist Chile nicht nur das längste und schmalste Land der Welt, sondern auch eines der kontrastreichsten. Ein Mosaik aus fantastischen, menschenleeren Naturlandschaften, das sich zwischen der Brandung des Pazifiks und den Gipfeln der Anden erstreckt. Die Atacama-Wüste lockt im Norden mit einzigartigen Panoramen, Salzseen, Geysiren und bunten Lagunen. Im „Kleinen Süden Chiles“ kontrastiert das saftige Grün der Araukarienwälder mit dem Azurblau der vielen Seen und den weißen Schneehauben der Vulkane.

Im wilden, windumtosten Süden Chiles ragen in Patagonien die mächtigen Basaltgipfel der Cuernos und die imposanten Granittürme Torres del Paine in den Himmel, ehe man nach der Überquerung der Magellanstraße die einsame Fjord- und Inselwelt Feuerlands erreicht. Das wohl schönste andere Ende der Welt … Der österreichische Fotograf Markus Thek hat zwei Jahre in Chile gelebt und das „Land der Gegensätze“ fotografisch in Szene gesetzt. Ein Kaleidoskop majestätischer, rauer Landschaften voller Weite und Stille. Zusammen mit seiner Reisezeit verbrachte er drei Jahre im langgezogenen Andenstaat, was auch – wie er meint – nötig war, um diesem unglaublich abwechslungsreichen Land fotografisch gerecht zu werden.

 

 

Buchdetails:

  • Chile – Land der Gegensätze (Tecklenborg-Verlag)
  • 168 Seiten
  • gegliedert in 6 Kapiteln
  • Preis: € 35,50
  • ISBN-13: 978-3-944327-64-8

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du willst, halten wir dich - maximal einmal monatlich - auf dem Laufenden.