Interview mit Gerhard Käfer

with Keine Kommentare

Gerhard Käfer

 

Gerhard Käfer ist für alle Bereiche der Naturfotografie offen, vermehrt beschäftigt er sich aber mit der Vogelfotografie und mit der Landschaftsfotografie.

 

 

 

 

Auf welche Themenbereiche der Naturfotografie hast du dich spezialisiert und was inspiriert dich hierbei?

Fotografieren ist schon seit meiner frühesten Jugend eine Leidenschaft von mir. Im Laufe der Zeit spezialisierte ich mich immer mehr auf den Bereich der Naturfotografie. Hier habe ich mich nicht auf einen Themenbereich festgelegt, so stehen mir alle Bereiche der Naturfotografie offen. Natürlich habe ich auch Themen, denen ich mich intensiver widme. So zum Beispiel die Vogelfotografie und in letzter Zeit immer mehr die Landschaftsfotografie.

 

Steinkauz
Steinkauz

 

Was war dein erfolgreichstes Foto und wie entstand es?

Das ist eine Frage, die gar nicht so einfach für mich zu beantworten ist. Es kommt wohl darauf an, wie man dies definiert. Erfolgreich bei Wettbewerben, auf Fotoausstellungen oder persönliche Favoriten.

Da ich nur beim VTNÖ-Wettbewerb teilnehme, sind es wohl meine zwei zweiten Plätze 2015, mit den Bildern „Polarfuchs“ und „ Wo ist Mama“. Das Bild des Polarfuchses entstand im Dovrefjell (Norwegen), bei der untergehenden Sonne im Gegenlicht. „Wo ist Mama“ fotografierte ich in den Vogesen. Erfolg bei Wettbewerben steht für mich nicht im Vordergrund, viel wichtiger ist für mich das Erlebnis in der Natur und dies in Bildern festzuhalten.

 

Gerhard Käfer, was möchtest du mit deinen Bildern vermitteln?

Mit meinen Bildern möchte ich die Vielfalt und Schönheit der Natur übermitteln. Wenn ich dies mit Bildern vermitteln kann, wird auch das Verständnis für unsere Natur geweckt. Dies versuche ich im Rahmen von öffentlichen Vorträgen zu vermitteln.

 

 

 

Welchen Rat würdest du anderen FotografInnen geben, bessere Fotos in deinem Themenbereich zu machen?

Es ist nicht ganz einfach Ratschläge zu erteilen. Grundsätzlich würde ich allen empfehlen, sich mit dem Motiv intensiv auseinander zu setzten. Viele Bilder ansehen, davon kannst du immer eine Menge lernen. Sich bei der Tierfotografie vorher über das Verhalten der Tiere informieren. Dass man seine Kamera beherrscht, setze ich voraus.

 

Moschusochse
Moschusochse

 

 

 

Welche Projekte bzw. Vorhaben stehen in deiner Zukunft an, Gerhard Käfer?

Ein Projekt, an dem ich schon seit zwei Jahren arbeite, ist eine Dokumentation über ein Naturschutzgebiet in unmittelbarer Nähe meines Wohnortes. Natürlich stehen auch noch kleinere und größere Reisen nach Norwegen, Schweiz, Frankreich und Ungarn auf meinem Programm.

 

 

Alle Fotos wurden von Gerhard Käfer gemacht und sind urheberrechtlich geschützt. Mehr Fotos von Gerhard findet ihr auf seiner Facebookseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du willst, halten wir dich - maximal einmal monatlich - auf dem Laufenden.