Interview mit Gerhard Vlcek

with Keine Kommentare

Bild könnte enthalten: 1 Person

 

Gerhard Vlceks ganz großes Steckenpferd ist die Makrofotografie! Viele unzählige Fototouren haben seine Makrofotografie perfektioniert. Wann immer es die Zeit erlaubt, ist er gemeinsam mit seiner Frau Karin draußen unterwegs. Um Schmetterlinge, Orchideen und andere Pflanzen zu suchen.

 

 

 

Auf welche Themenbereiche der Naturfotografie hast du dich spezialisiert und was inspiriert dich hierbei?

Im Laufe der Jahre hat sich die Makrofotografie von Schmetterlingen und wildwachsenden heimischen Orchideen als fotografischer Schwerpunkt entwickelt. Die Freude eine gesuchte Art zu finden und vielleicht auch noch ein schönes Bild davon zu machen, lässt mich den mitunter nervenaufreibenden und stressigen Alltag schnell vergessen. Für mich ist das Durchstreifen der verschiedensten natürlichen Lebensräume auf der Suche nach Schmetterlingen und Orchideen ein wichtiger Teil der Freizeitgestaltung. In den für Makrofotografen nicht so ergiebigen Wintermonaten werden die langen Abende für Recherchen genutzt, um vielleicht in der nächsten Saison neue vielversprechende Gebiete zu finden und vielleicht Neues zu entdecken.

 

Was war dein erfolgreichstes Foto und wie entstand es?

Von meinen Naturfotos ist es ein Bild einer Raubfliegenpaarung, mit welchem ich einen Kategoriesieg beim VTNÖ Wettbewerb 2011 erreicht habe. Dieses Bild entstand bei einer Makrotour in einem heimischen Revier, als wir diese Raubfliegenart zum ersten Mal gefunden haben. Es war Zufall, dass sich das Pärchen eine so plakative Pflanze ausgesucht hatte und zu diesem Zeitpunkt genau diese Pose einnahm. Entstanden ist dieses Bild mit einer 1,3-Crop Kamera mit 150er Makroobjektiv auf Stativ.

 

Was möchtest du mit deinen Fotos vermitteln?

Dem Betrachter die Schönheit und Vielfältigkeit der Natur vermitteln und dadurch eventuell das Interesse zu fördern sich intensiver dafür zu interessieren, welche Schätze es dort zu beobachten gibt, wenn man genauer hinsieht.

 

Welchen Rat würdest du einem Fotografen geben, bessere Fotos in deinem Themenbereich zu machen?

Auf Augenhöhe mit dem Motiv fotografieren. Auch einmal mit offenerer Blende fotografieren, auf Vordergrund und Hintergrund achten, damit nicht störende Strukturen zu sehr vom Hauptmotiv ablenken.

Nicht nur plakativ und groß das Hauptmotiv im Bild platzieren, sondern versuchen auch die Umgebung in den Bildaufbau einzubeziehen – einfach experimentieren und probieren.

Es geht in erster Linie darum, dass dem Fotografen die Bilder gefallen – und dazu ist jedes Stilmittel erlaubt. Wenn die Bilder dann auch anderen gefallen, hat man selbst noch mehr Freude mit den Bildern.

 

Welche Projekte bzw. Vorhaben stehen in deiner nahen Zukunft an?

Im heurigen Jahr etwas mehr in Richtung Landschaftsfotografie unternehmen (Cornwall, Teneriffa), um etwas mehr Praxis in diesem Bereich zu bekommen und auch um Abwechslung zu haben.

 

Mehr von Gerhard Vlcek

Folge Gerhard auf Facebook oder auf seiner Homepage!

Wenn dir seine Fotos gefallen, freut sich Gerhard bestimmt über dein Feedback.

 

Alle Fotos wurden von Gerhard Vlcek gemacht und sind urheberrechtlich geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du willst, halten wir dich - maximal einmal monatlich - auf dem Laufenden.