Interview mit Helmut Steiner

with Keine Kommentare

Helmut Steiner

Helmut Steiner ist begeisterter Vogelfotograf aus Wien. Aber nicht nur Vögel, sondern auch stimmungsvolle Landschaften motivieren ihn, seine Kamera zu zücken.

 

 

 

Auf welche Themenbereiche der Naturfotografie hast du dich spezialisiert und was inspiriert dich hierbei?

Ich versuche in erster Linie, Vögel in ihrer natürlichen Umgebung zu fotografieren. Mir gefällt die Artenvielfalt und die Herausforderung der einzelnen Arten. Es ist spannend diese zu entdecken und auch noch im Bild festzuhalten. Es macht mir Spaß, einen anderen Blickwinkel, Bildschnitt oder eine ungewöhnliche Perspektive zu wählen, um dem Bild mehr Biss zu verleihen. Soweit es die Situation erlaubt, achte ich dabei auf den Bildaufbau. Außerdem mache ich gerne Landschaftsaufnahmen, besonders dann, wenn die Stimmung passt.

 

Was war dein erfolgreichstes Foto und wie entstand es?

Mein persönliches Highlight waren Eisvogelfotos, welche ich vor 1½ Jahren gemacht habe. Ein Freund und ich sind wir schon um 4:30 Uhr im Tarnzelt gesessen und haben geduldig gewartet, ob sich ein Eisvogel auf den vorgesehenen Ast auch setzen würde. Nach mehr als 3 Stunden war es dann soweit. Er setzte sich in Pose und wir konnten unser Fotos machen.

 

Was möchtest du mit deinen Fotos vermitteln?

Mit meinen Fotos möchte ich Freude an der Natur vermitteln und sie dem Betrachter mit meinen Augen zeigen. Außerdem möchte ich aufzeigen, wie wichtig es ist, die Tiere nicht zu stören und ihnen den nötigen Respekt entgegen zu bringen. Nur so ist es möglich, sie auf lange Sicht in ihrer natürlichen Umgebung zu fotografieren.

Welchen Rat würdest du einem Fotografen geben, bessere Fotos in deinem Themenbereich zu machen?

Achte Mensch und Tier. Sei geduldig und versuche dich so gut wie möglich vorzubereiten. Lerne deine Geräte kennen und zu bedienen. Übe mit den verschiedenen Einstellungen, damit du diese bei Bedarf richtig einsetzen kannst.

 

Welche Projekte bzw. Vorhaben stehen in deiner nahen Zukunft an?

Auf meiner Wunschliste stehen der Grünspecht und der Schwarzspecht. Vielleicht gelingt mir auch ein Foto von einer Schleiereule.  Außerdem freue ich mich schon darauf, mit meinen neuen Graufiltern zu experimentieren. Meine Kenntnisse in der Makrofotografie vertiefen, steht ebenfalls auf meiner Agenda.

 

Dankeschön, Helmut, für das Interview. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinen Graufiltern und ich bin schon sehr gespannt auf deine ersten Makroaufnahmen.

 

Mehr von Helmut Steiner

Ob Helmut Steiner wohl seine Spechtfotos noch machen kann? Was macht er mit seinen Graufiltern? Wenn dich interessiert, ob er seine Vorhaben erreicht, folge im auf Facebook.

Wenn dir seine Fotos gefallen, freut sich Helmut bestimmt über dein Feedback.

 

Alle Fotos wurden von Helmut Steiner gemacht und sind urheberrechtlich geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du willst, halten wir dich - maximal einmal monatlich - auf dem Laufenden.