Interview mit Karin Pezel

with Keine Kommentare

 

Die Naturfotografie nimmt im Karin Pezels Leben einen wichtigen Platz ein. In unserem Interview haben wir Sie dazu befragt.

 

 

 

Auf welche Themenbereiche der Naturfotografie hast du dich spezialisiert und was inspiriert dich hierbei?

Ich liebe die Landschafts- und Makrofotografie und fotografiere auch andere Themenbereiche, je nach Situation und Gelegenheit. Ich genieße es in der Natur unterwegs zu sein, den Kopf frei zu bekommen, die Schönheit wahrzunehmen und einfach in dem Augenblick präsent zu sein.

 

Was war dein erfolgreichstes Foto und wie entstand es?

Nachdem ich so gut wie nie bei Fotowettbewerben mitmache, gibt es aus Wettbewerbssicht kein erfolgreichstes Foto. Jedoch gibt es manchmal Situationen, wo ich schon bei der Aufnahme genau weiß, das ist es jetzt – ein super gelungenes Foto! Dann gibt es wieder viele Fotos die einfach OK sind! Und irgendwann entsteht dann wieder ein neues erfolgreichstes Foto (für mich selber)!

Fotos, welche ich im Moment sehr gerne mag:

 

Was möchtest du mit deinen Fotos vermitteln?

Ich möchte gerne die Einzigartigkeit und Schönheit der Natur sichtbar machen.

 

Welchen Rat würdest du einem Fotografen geben, bessere Fotos in deinem Themenbereich zu machen?

Immer dann, wenn du überlegst, wie kann ich bessere Fotos machen – vielleicht sollte ich in eine neue Kamera oder ein neues Objektiv investieren – so sei dir bewusst, dass  es im Regelfall nicht an der Ausrüstung liegt. Das Geheimnis guter Fotos ist die Bildkontrolle. D.h. wenn du vor dem Fotografieren überlegst, was du erreichen möchtest, und nach dem Fotografieren dann kontrollierst, ob der Plan aufgegangen ist. Das solltest du im Regelfall kontrollieren:

Belichtung (über das Histogramm, Verwendung der Belichtungskorrektur bei zu dunklen oder hellen Fotos)
Farbigkeit (Adaptierung Weißabgleich bei Farbstichen, sofern nicht im RAW fotografiert wird)
Details (Hineinzoomen  und Kontrolle ob störende Elemente vorhanden sind, speziell an den Bildrändern)
Scharfstellung und Schärfentiefe (Kontrolle, ob die Schärfe genau dort sitzt, wo du es geplant hast, bzw. ob die Schärfentiefe passend ist)

Eine letzte Empfehlung: Die Investition in ein gutes Stativ ist sehr förderlich für gute Fotos im Bereich der Landschafts- und Makrofotografie.

 

Welche Projekte bzw. Vorhaben stehen in deiner nahen Zukunft an?

Ich bin im Moment mit meiner Webseite nicht ganz so glücklich, d.h. ich werde mein Portfolio überarbeiten, um zukünftig ein harmonischeres Gesamtbild zu vermitteln (unter dem Motto weniger ist mehr!).

Und da wäre noch ein Wunsch: Vier Wochen im Winter auf einer einsamen ostfriesischen Insel….

 

Alle Fotos wurden von Karin Pezel gemacht und sind urheberrechtlich geschützt. Mehr Fotos von Karin findest auf ihrer Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du willst, halten wir dich - maximal einmal monatlich - auf dem Laufenden.