Interview mit Tanja Fellhofer-Poferl

Interview mit Tanja Fellhofer-Poferl

with Keine Kommentare

 

 

Tanja Fellhofer-Poferl hat die Wildlife-Fotografie für sich entdeckt und erzählt dir Näheres darüber!

 

 

 

 

Auf welche Themenbereiche der Naturfotografie hast du dich spezialisiert und was inspiriert dich hierbei?

2013 habe ich begonnen zu fotografieren und es hat sich schnell herauskristallisiert, dass mein Herz für die Wildlife-Fotografie schlägt. Ganz besonders ist es die heimische Vogelwelt, welche mich in ihren Bann zieht und jeden Tag aufs Neue begeistert. Auch Säugetiere gehören zu meinen fotografischen „Leckerbissen“.

Eichhörnchen

 

Was war dein erfolgreichstes Foto und wie entstand es?

Fotografischen Erfolg zu haben ist für mich eher nebensächlich. Viel mehr steht die Freude an der Naturfotografie im Vordergrund. An einem Fotowettbewerb habe ich noch nie teilgenommen, ein hohes Maß an Selbstkritik hindert mich (noch) daran.

 

Was möchtest du mit deinen Fotos vermitteln?

Ich möchte auf die Schönheit und Artenvielfalt unserer Natur aufmerksam machen und mehr Bewusstsein für ihre Verletzlichkeit schaffen.

 

 

Welchen Rat würdest du einem FotografInnen geben, bessere Fotos in deinem Themenbereich zu machen?

Um erfolgreich zu sein braucht es Planung, Vorbereitung, Ausdauer und viel Geduld. Man sollte sich vorher über Lebensraum, Verhalten, Nahrung, Paarungszeit / Balz der jeweiligen Art genau informieren. Bei sehr scheuen Tieren ist perfekte Tarnung ein Muss.

Stelzenläufer Kopula

 

Welche Projekte bzw. Vorhaben stehen in deiner nahen Zukunft an?

Es gibt noch so viele Gebiete in Österreich, welche ich noch nicht erkundet habe. Im Mai ist eine zweiwöchige Reise nach Istrien fixiert. Schottland steht auch sehr hoch im Kurs bzw. auf meiner Wunschliste.

Des Weiteren möchte ich mehr in die Landschafts- und Makrofotografie hineinschnuppern. Diese Bereiche stecken bei mir noch in den Kinderschuhen.

 

 

 

 

Alle Fotos wurden von Tanja Fellhofer-Poferl gemacht und sind urheberrechtlich geschützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du willst, halten wir dich - maximal einmal monatlich - auf dem Laufenden.